Ständiger Wissens- und Informationszuwachs

Inhalt und Verlauf der
Hundetrainer Ausbildung

Berufsbild

Mehr zur Ausbildung Hundetrainer:
Aufbau und Struktur
Nach der Ausbildung

Kosten der Ausbildung
Rechtsgrundlagen

Ständiger Wissens- und Informationszuwachs

Gewaltfreiheit und Tierwohl an erster Stelle

Um mit Hunden und ihren Haltern professionell arbeiten zu können, brauchen Sie zu gleichen Teilen ein umfangreiches theoretisches Wissen ebenso wie jede Menge praktische Erfahrung – sowohl in Bezug auf das Training der Hunde als auch in der Beratung und Begleitung der Hundehalter.

Hierbei stehen Gewaltfreiheit und das Tierwohl an erster Stelle. Zudem erwerben Sie umfangreiches Wissen und Fertigkeiten im Umgang mit Ihren zukünftigen Kunden, sodass Sie Ihre Ideale und Ziele vertreten, wissenschaftlich argumentieren und im praktischen Training umsetzen können.

Die ATN hat Ihnen ein Paket geschnürt, das Sie in 24 Monaten umfassend auf Ihren neuen Traumberuf vorbereitet.

Maximale zeitliche Flexibilität

Wie lange dauert die Ausbildung zum Hundetrainer?

Der Lehrgang ist auf 24 Monate ausgelegt. Dieses Zeitfenster ermöglicht es Ihnen, die Ausbildung inklusive Prüfungsvorbereitung auch berufsbegleitend zu absolvieren und mit der schriftlichen und praktisch-mündlichen Prüfung zu beenden.

In den ersten sechs Monaten erwerben Sie im Theorie-Lehrgang wichtige Grundlagen, die das Grundgerüst Ihrer Ausbildung ausmachen. Im Anschluss daran absolvieren Sie parallel und aufeinander abgestimmt den theoretischen und praktischen Anteil.

Ablauf der Ausbildung

Sobald Sie die ersten sechs Theorie-Lektionen vollständig bearbeitet haben, können Sie in den praktischen Teil der Ausbildung starten. In diesen ersten Lektionen erwerben Sie wichtiges Grundlagenwissen aus der Verhaltensbiologie, der Ethologie und dem Lernverhalten. Dieses ist wichtig, damit Sie die Inhalte der Praxis-Seminare optimal umsetzen und aufnehmen können. Für den praktischen Teil sollten Sie – beginnend mit dem ersten Seminar – zwölf bis 18 Monate einplanen, inklusive Abschlussprüfung und entsprechender Vorbereitung.

Das Lerntempo selbst bestimmen

Unsere Ausbildung ist so angelegt, dass Sie in hohem Maße selbst darüber bestimmen können, wann, wo und wie Sie lernen. Sie haben orts- und zeitungebunden Zugriff auf die Unterrichtsmaterialien und können zwischen verschiedenen Kanälen der Wissensvermittlung wählen.

Themen, die besonders komplex, schwer verständlich oder einfach besonders interessant für Sie sind, können Sie zum Beispiel in Form von Bildern, Videos oder Video-Meetings wiederholen oder mit Ihren Tutoren genauer erörtern.

Individuelle Bedürfnisse

Bitte beachten Sie, dass die tatsächliche Lerndauer unserer Lehrgänge je nach Mensch und Situation stark variieren kann.

Eigene Vorlieben, aber auch der Umstand, wie viel Zeit Sie in Ihrem Alltag zum Lernen aufbringen können, sind maßgeblich für die letztendliche Studienzeit.

Sprinten oder verlängern?

Wenn Sie berufsbegleitend lernen, gehen wir von einem vollständigen Durchlauf der Ausbildung innerhalb von zwei Jahren aus.

Sollten Sie die Ausbildung in Vollzeit absolvieren, verkürzen sich die angegebenen Zeiten maßgeblich.

Da es immer wieder passieren kann, dass Sie auch bei sorgfältiger Planung nicht kontinuierlich in der Regelmäßigkeit lernen können, in der Sie es sich vorgenommen oder gewünscht haben, stellen wir die Möglichkeit einer kostenlosen Verlängerung bereit:

Sie können die übliche Studienzeit von 24 Monaten kostenlos um weitere zwölf Monate erweitern.

Hundetrainer Ausbildung Inhalt - Welsh Corgi Pembroke und Schäferhund im Herbst
Hundetrainer Ausbildung Inhalt - Frau lernt outdoor am Laptop

Das größte und aktuellste Lernpaket für Hundetrainer am Markt

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Eng aufeinander abgestimmte Lektionen und Seminare

Was beinhaltet das Leistungspaket?

Das für den anspruchsvollen Beruf des Hundetrainers erforderliche Know-how erwerben Sie durch die folgenden – eng aufeinander abgestimmten – Bausteine:

Die Kosten für die zweiteilige Abschlussprüfung, die Ihnen den Erwerb dieser umfangreichen Qualifikationen bescheinigt, werden separat berechnet.

Zusätzliche optionale Angebote:

Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Aussie trägt Clicker im Maul
Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Frau lernt mit Hund am Laptop zu Hasue
Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Golden Retriever in der Natur mit Mensch
Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Hundeschule mit vielen Hunden
Hundetrainer Ausbildung Berufsbild- Zwei Hunde begrüßen sich
Bildquelle: Sabine Fehrenbach

Die Theorie der Hundetrainer-Ausbildung

Wofür ist die Theorie in der Ausbildung zum Hundetrainer wichtig?

Um als Hundetrainer – auch im Wandel der Zeit – dauerhaft am Markt bestehen zu können, müssen Sie in der Lage sein, die Mensch-Hund-Teams, die zu Ihnen kommen, schnell und richtig einzuschätzen: Welche Kenntnisse und Fähigkeiten sind vorhanden? Welche emotionalen Bedürfnisse bilden die Grundlage des Verhaltens? Welche Lernprinzipien wirken hier? Was genau ist der Trainingsbedarf?

Praxis braucht theoretisches Wissen

Auf dieser Grundlage ist es Ihre Aufgabe, die geeigneten Trainingsmethoden auszuwählen und in ein für den Kunden attraktives Angebot zu packen. All das sind praktische Fähigkeiten, die ihre Grundlage aber in theoretischem Wissen haben. Die Forderung nach einer hohen praktischen Handlungskompetenz haben wir daher auch im Theorie-Teil der Ausbildung umfangreich berücksichtigt.

Überblick über alle theoretischen Lehrgangsinhalte

Theorie der Hundetrainer-Ausbildung

Als Hundetrainer brauchen Sie ein enorm umfangreiches Wissen aus den unterschiedlichsten Forschungsbereichen der Biologie, des Tierschutzes und des Tiertrainings; aber darüber hinaus es gibt auch eine Vielzahl rechtlicher Regelungen, die für Ihre neue berufliche Tätigkeit von elementarer Bedeutung sind. Daher haben wir Ihnen ein Paket an theoretischen Inhalten geschnürt, das Ihnen alle Themen an die Hand gibt, die Sie benötigen um als Hundetrainer erfolgreich zu sein.

Die Skripten der Hundetrainer Theorie-Ausbildung bedienen folgende Themenbereiche:

Theoretische Lehrgangsinhalte

Wie Sie sehen, werden Sie nicht nur im kynologischen Wissen geschult. Sie erhalten auch einige Skripten über den Umgang und die Kommunikation mit Kunden, und Sie lernen, wie Sie ihre Stunden so strukturieren können, dass die Kunden gerne in Ihre Kurse kommen und auch gerne Nachfolgetermine buchen.

Außerdem lernen Sie, wie Sie Ihren eigenen Betrieb so führen können, dass Sie nachhaltig Freude daran haben. Sie lernen, wie Sie einerseits Ihre Leidenschaft mit einbringen können und gleichzeitig eine gute Work-Life-Balance herstellen und dennoch wirtschaftlich arbeiten können.

Die Ausbildungsinhalte im Detail

Die theoretische Grundlage der Hundetrainer-Ausbildung bildet unser Fernlehrgang „Hundewissenschaften“.

Sie sollten für die Bearbeitung der Skripte in jedem Fall etwa 20 Monate einplanen.

Ab dem siebten Monat Ihrer Ausbildung verlaufen die theoretische und praktischen Ausbildungsteile Ihres Lehrgangs parallel und sind inhaltlich wie didaktisch eng miteinander vernetzt.

45 Lektionen und InhaltAutor
1. Ethogramm - Einführung in die Allgemeine EthologieDr. Kurt Hammerschmidt
2. Ethogramm des WolfesDr. Erich Klinghammer
3. VerhaltensphysiologieDr. Immanuel Birmelin
4. Ethologie des Hundes 1: Abstammung, Ökologie & Verhalten des WolfesDr. Erik Zimen
5. Ethologie des Hundes 2: Domestikation, Geschichte & Verhaltensvergleich WolfDr. Erik Zimen
6. Welpenentwicklung und Welpenerziehung in einem Wildhundrudel (Videos)Dipl-Biologe Joachim Leidhold
7. Rassetypen und rassespezifische Besonderheiten in Training und TherapieSabine Winkler
8. Video-Übungen zum Ausdrucksverhalten beim HundB.Sc. Gerrit Stephan
9. Ausdrucksverhalten beim HundB.Sc. Gerrit Stephan
10. Tiertraining – die Lerntheorien und ihre praktische Anwendung Dr. rer. nat. Sven Wieskotten
11. Lernen, Motivation und Ausbildungsmethoden beim HundSabine Winkler
12. Mit dem Hund zuhause Irène Julius
13. Unterwegs mit Hund und Umgang mit Jagdverhalten (Antijagdtraining) Irène Julius
14. Workbook Hundetraining - Erlerntes verstehen, anwenden und weitergebenKaty Sonderschefer
15. Ontogenese, Welpen und Junghundeentwicklung Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold
16. Der alternde Hund aus verhaltensbiologischer SichtMaria Hense
17. Hunde züchten - Grundlagen für Trainer und VerhaltensberaterJudith Boehnke
18. Gruppen-und Einzelkurse - Planung und Aufbau Irène Julius
19. Hunde mit Handicap - Auswirkungen auf Psyche und VerhaltenSonja Trailovic
20. Hundebegegnung - BegegnungstrainingMaria Hense
21. MehrhundehaltungMaria Hense
22. Basisemotionen beim HundDr. Sefanie Riemer
23. Stress und Stressverhalten Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold
24. Kognition bei TierenDr. Immanuel Birmelin
25. Beschäftigung und SpieleChristina Sondermann
26. TrickdoggingMaxime Martens
27. NasenarbeitUta Kielau
28. Methodik der Verhaltenstherapie Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold
29. Angstverhalten des Hundes Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold
30. Ausscheidungs- und Markierverhalten - Probleme und TherapieMaria Hense
31. Aggressionsverhalten des Hundes Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold
32. Territorialverhalten u. Bellen - Probleme und TherapieMaria Hense
33. Hyperaktivität - Probleme und TherapieMaria Hense
34. Fressverhalten des Hundes - Probleme und TherapieMaria Hense
35. Fortpflanzung und Brutpflegeverhalten - Probleme und TherapieMaria Hense
36. Arbeit mit Hunden aus dem TierschutzM.A. Annabelle Steiger und Sonja Trailovic
37. Zwangsstörungen (Abnorm repetetives Verhalten)div. Autoren
38. Kundengespräche - Grundlagen, Rhetorik und KonfliktmanagementDr. Cathleen Wenz und Angela Tang
39. Planung und Durchführung einer BeratungKaty Sonderschefer
40. Hundeschule - Aufbau und BetriebKaty Sonderschefer
41. Das Tier im RechtDaniela Müller
42. Ernährung des HundesDr. Özgönül-Wagner
43. Erste Hilfe und Grundlagen AnatomieDr. Jessica Firchow
44. Medical TrainingM.A. Annabelle Steiger
45. Genetik des Hundes - und Probleme der modernen HundezuchtDr. Helmut Wachtel

Kompetente Dozenten, die für die Schüler immer ein offenes Ohr haben. Sehr viel Fachwissen in der Theorie, super Anleitung in den Seminaren und vielfältige Lernmöglichkeiten, das ist für mich die ATN.

Bewertungen von Schülern an der ATN - Melanie Monney Kaderli Hundetrainerin
Melanie Monney Kaderli
Ausbildung zur Hundetrainerin seit Juni 2020

Selbststudium und doch nie allein

Lernen mit allen Sinnen

Die Lehrskripten bestehen nicht nur aus Texten, und schon gar nicht sollen Sie diese auswendig lernen. Vielmehr ist das Ziel, dass Sie das Wissen mit viel Spaß und Freude am Lernen mit allen Sinnen wahrnehmen können. In den Unterrichtsmaterialien enthalten sind zu jedem Themengebiet auch Schaubilder, Lehrvideos, Animationen, Grafiken und Audiodateien. Diese ermöglichen es, sich intensiv mit dem Lerninhalt auseinanderzusetzen und jeweils die Sinne zum Lernen einzusetzen, die Ihnen am nächsten stehen.

Aktive Betreuung

Weiterhin werden Sie von unserem Tutoren-Team beim Lernen unterstützt. Die Skripten werden von Tierärzten, Biologen, Psychologen und Hundetrainern betreut. Diese stehen für Ihre Fragen zur Verfügung und halten regelmäßig Video-Meetings ab, in denen Sie den Lernstoff noch weiter vertiefen können.

Ein besonderes Highlight ist unser „Workbook Hundetraining“: Hier werden Ihnen in regelmäßigen Abständen auf Videos basierende Praxisbeispiele zusammen mit einer Aufgabenstellung präsentiert. Sie können diese Aufgaben bearbeiten und an die Tutorin einsenden. Sie erhalten anschließend ein individuelles Feedback, das nur Ihnen persönlich zugestellt wird. Am Ende der Laufzeit wird zudem ein ausführlicher allgemeiner Lösungstext zur Verfügung gestellt.

Überblick über alle praktischen Lehrgangsinhalte

Was beinhaltet der praktische Teil der Hundetrainer Ausbildung?

Hundetrainer arbeiten sehr eng mit Hund und Mensch zusammen. Der Aufbau der Grundkommandos, das Etablieren von erwünschtem Verhalten und das Umlenken von unerwünschtem Verhalten sind täglicher Bestandteil der Arbeit.

Die Handgriffe der entsprechenden Trainingswerkzeuge müssen sitzen und in der Praxis zielsicher abgerufen und dem Kunden gegenüber angeleitet werden können. Dieser Transfer findet im praktischen Teil unserer Ausbildung statt.

Trainingswege erlernen und zielsicher anwenden

Inhalte der praktischen Ausbildung

Inhaltlich geht es in den Praxis-Seminaren um weit mehr als das bloße Anwenden von Handgriffen. Es geht um ein Lernen durch Anwenden. Es geht darum, beim Training das ganze Umfeld im Blick zu behalten. Sie lernen, alle relevanten Faktoren einer Situation zu berücksichtigen – zum Beispiel das aktuelle Erregungsniveau des Hundes – und die Übungen entsprechend anzupassen.

Der Einstieg in die Praxis

Zu Beginn des Praxis-Teils liegt der Schwerpunkt auf dem Erleben und Umsetzen der jeweiligen Themenschwerpunkte. Sie lernen unter anderem, verschiedene Signale aufzubauen und erwünschte Verhaltensweisen zu etablieren. Dabei geht es nicht nur darum, zu lernen, wie Sie Signale wie „Sitz“, „Platz“ oder „Fuß“ einüben, sondern es geht um „das Ganze“ dahinter. Sie lernen verschiedene Wege kennen, die jeweiligen Ziele zu erreichen, und worauf Sie achten müssen, damit der Lernprozess beim Hund optimal verläuft.

Training – mehr als nur das Erlernen von Mustern

Stressreduktion, eine angenehme Lernatmosphäre, passende Motivation und ein angemessenes Erregungslevel sind wichtige Faktoren, die mit ins Training einfließen.

Sie werden den Trainingsweg ausführlich üben und durchdringen können. Auf dieser Basis wird es später leicht für Sie sein, das Erlernte auch auf viele andere Situationen zu übertragen und zielsicher anzuwenden.

Im weiteren Verlauf des Praxis-Teils lernen Sie zunehmend, diese Dinge auch mit unterschiedlichen Mensch-Hund-Teams umzusetzen. Denn nicht nur die Hunde haben individuelle Bedürfnisse, auch die Menschen haben eigene Vorstellungen, Fähigkeiten und Vorlieben. Sie üben, wie Sie Menschen effektiv anleiten können und in schwierigen Situationen mit guter Kommunikation bestehen können.

Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Hund schnuppert an Blume
Bildquelle: Christine Eichhorn
Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Hund gibt Mädchen High Five

Praxisseminare – der Weg zur Handlungskompetenz

Der Ablauf der praktischen Ausbildung

Im praktischen Teil setzen Sie die erworbenen Kenntnisse im Rahmen von zwölf Pflichtseminaren und mindestens einem fakultativen Seminar unter Anleitung Ihrer Dozenten um. Die Teilnehmerzahl ist dabei stets klein und überschaubar; zahlreiche weitere fakultative Seminare können bei Interesse zugebucht werden.

Die erste Phase der praktischen Ausbildung

Nachdem Sie die ersten sechs Theorie-Lektionen bearbeitet und abgeschlossen haben, können Sie das erste Seminar besuchen. Dabei sind die Inhalte des Praxis-Teils so eng miteinander abgestimmt, dass Sie jeweils genau die Inhalte in der Praxis üben, die Sie aktuell in den ConnectiBooks bearbeiten.

Des Weiteren handelt es sich bei den Seminaren um keine zusammenhanglosen Einzel-Seminare, sondern um ein System, das aufeinander aufbaut. Auf diesem Wege knüpfen Sie jeweils an Ihrem aktuellen Ausbildungsstand an und können Ihr Wissensspektrum Stück für Stück erweitern.

Überschaubare Lerngruppen

Unsere Seminare werden stets im kleinen Teilnehmerkreis abgehalten. Es nehmen maximal sechs bis acht Hunde und maximal 16 Menschen daran teil. Die Umsetzung der Inhalte erfolgt über die individuelle Arbeit mit den anwesenden Hunden, die Arbeit mit fremden Mensch-Hund-Teams, die Durchführung von Rollenspielen, das Diskutieren von Filmbeispielen und die Besprechung von reellen Fallbeispielen aus der Berufspraxis.

Lernen an verschiedenen Standorten

Die Seminare können an vielen verschiedenen Standorten in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz besucht werden. Dadurch können Sie zu großen Teilen auch ortsnah lernen und müssen keine überdimensional langen Fahrzeiten in Kauf nehmen. Eine Übersicht über die Standorte finden Sie weiter unten unter «Häufig gestellte Fragen zur Praxis«.

Über das Pflichtprogramm hinaus bietet die ATN Ihnen ein reichhaltiges Angebot an weiteren fakultativen Seminaren. Sie können hier ganz nach individuellen Wünschen auswählen und zusammenstellen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt mit der ATN Hundetrainer werden!

Kein Institut bietet eine so facettenreiche Ausbildung für Hundetrainer wie die ATN.

Am Puls der Zeit

Praxis im Wandel

So, wie es bei der ATN eine Selbstverständlichkeit ist, dass die Lehrskripte stets auf dem allerneuesten wissenschaftlichen Stand sind, versteht es sich für uns auch von selbst, dass wir auch in den praktischen Einheiten analog zu den Skripten neue Wege gehen. Um Ihnen am Markt einen noch größeren Vorteil zu verschaffen, haben wir uns entscheiden, unsere Praxisseminare weiter aufzustocken.

Neue Inhalte der Ausbildung

Wir haben uns entschieden, ergänzend wichtige und viel gefragte Themen aus dem Bereich der Beschäftigung sowie der körperlichen und geistigen Auslastung der Hunde in unsere Hundetrainer-Ausbildung aufzunehmen. Hinzugekommen sind die beiden Seminare Tricktraining und Nasenarbeit sowie Beschäftigung 1 und 2 mit den dazugehörigen Skripten zum Tricktraining und der Nasenarbeit.

Wir sehen unsere Ausbildung als dynamisches Gebilde, das sich fortentwickelt, Impulse von Schüler, Dozenten und der „Hundeszene“ aufnimmt und diese in die Weiterentwicklung unserer Ausbildung einfließen lässt. In diesem Sinne haben wir die beiden Seminare Tricktraining, Nasenarbeit sowie Beschäftigung mit dem Hund 1 und 2 neu in unsere Ausbildung integriert.

Enrichment als wichtige Aufgabe von Hundeschulen

Nicht alle Kunden, die den Weg in eine Hundeschule finden, suchen primär nach Lösungen für Alltagsprobleme. Für manche Kunden ist es besonders wichtig zu erfahren, wie sie ihren Hund „typgerecht“ beschäftigen können – sie suchen nach kreativen, auf sie zugeschnittenes Beschäftigungsangeboten.

Hundetrainer Ausbildung Berufsbild - Hund apportiert
Bildquelle: Sabine Fehrenbach
Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Hund macht Männchen auf Fingerzeig
Bildquelle: Christine Eichhorn

Mit unserem neuen Pflichtseminaren Tricktraining, Nasenarbeit und Beschäftigung 1 und 2 schulen wir unsere Schüler in diesem Bereich und bieten ihnen zusätzlich die Möglichkeit, das, was sie bis dahin in den Praxisseminaren gelernt und praktisch angewendet haben, noch weiter zu vertiefen und noch mehr Sicherheit und Leichtigkeit im Handling zu bekommen, z.B. durch die praktische Umsetzung beim Aufbau von Verhaltensketten im Tricktraining.

Übung macht den Meister

Wir möchten Sie ermutigen, jede Möglichkeit zur Praxis zu nutzen, die sich Ihnen bietet. Denn durch Wiederholung und praktische Übung sammeln Sie wichtige Erfahrungen, lernen Handgriffe zu koordinieren und das Training fein aufeinander abzustimmen. Helfen Sie im Tierheim oder bei Bekannten, oder fragen Sie in umliegenden Schulen (auch bei Nicht-ATN-Absolventen) nach Praktikumsplätzen.

Zusatzangebot IHK Lehrgang

Aktuell bietet die ATN Ihnen noch eine besondere Leistung an: Als Schüler des Hundetrainer-Lehrgangs können Sie den IHK Zertifikatslehrgang „Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Hundetrainer/innen“ kostenlos besuchen. Hier können Sie weitere wertvolle Qualifikationen erwerben, die Ihnen helfen können, am Markt zu bestehen.

SeminarThema
1. PflichtseminarBearbeitung des ATN-Lernskriptes: "Lernverhalten, Motivation und Ausbildungsmethoden beim Hund" von Sabine Winkler
Lernen und Erziehung I - Übungen aus dem Alltag
2. PflichtseminarLernen und Erziehung II - Übungen aus dem Alltag
3. PflichtseminarLernen 3 - Schulung der Beobachtungsgabe
4. PflichtseminarBearbeitung des ATN-Lernskriptes: "Ontogenese" von Dr. Ute Blaschke-Berthold
Ontogenese: Umgang mit Welpen, Junghunden und Rüpeln I
5. PflichtseminarOntogenese: Umgang mit Welpen, Junghunden und Rüpeln II
6. PflichtseminarBearbeitung des ATN-Lernskriptes: "Mit dem Hund unterwegs und Antijagdtraining" von Irene Julius
Verhaltenstraining I - Mit dem Hund zuhause und unterwegs - u.a. Begegnungen mit Joggern, Radfahrern, Kindern, ängstlichen Leuten Hühnern und Schafen
7. PflichtseminarVerhaltenstraining II - Antijagdtraining - wie man Hunde von Jagen abhält
8. PflichtseminarPlanung und Aufbau des Trainings von Kursen und Einzelstunden, Übungen selbstständig anleiten (Basisseminar)
9. PflichtseminarTricktraining, Nasenarbeit und Beschäftigung mit dem Hund 1
10. PflichtseminarTricktraining, Nasenarbeit und Beschäftigung mit dem Hund 2
11. PflichtseminarAusdrucksverhalten des Hundes (online)
12. PflichtseminarKommunikation mit Kunden 1 - Regeln der Kommunikation
Seminar für Schweizer SchülerDer Hund im Schweizer Recht ( 1 Tag)
Fakultatives SeminarÜbungen selbständig anleiten, Vorbereitung für die praktisch-mündliche Abschlussprüfung

Zusätzlich buchbare Seminare finden an verschiedenen Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Darüber hinaus werden Ihnen viele interaktive Möglichkeiten geboten, in denen Sie Ihre praktischen Fähigkeiten testen können, wie zum Beispiel das Workbook «Hundetraining». In diesem werden Ihnen regelmäßig, auf Video basierende, Fallbeispiele vorgestellt. Sie können sich aktiv an der Lösung dieser Fälle beteiligen und erhalten neben einem sehr ausführlichen Lösungstext auch ein individuelles Feedback zu Ihrer Lösung.

Ist noch etwas unklar geblieben?

Häufig gestellte Fragen zur Praxis

Unsere Standorte befinden sich in Deutschland, Österreich und in der Schweiz

Deutschland:

  • Waiblingen bei Stuttgart /Baden-Württemberg
  • Otterstadt bei Speyer/Rheinland-Pfalz
  • Kempten im Allgäu/Bayern
  • Kipfenberg – nahe Ingolstadt/Bayern
  • Oberelsbach in der Rhön/Bayern
  • Schöppingen – nahe Münster/NRW
  • Hannover
  • Artlenburg – nahe Lüneburg/Niedersachsen
  • Sierksrade – nahe Lübeck/Schleswig-Holstein
  • Leipzig
  • Berlin

Schweiz:

  • Frienisberg/BE
  • Tann/ZH
  • Liestal/BL
  • Oberbüren/TG

Österreich:

  • Grünau im Almtal und Kematen an der Krems/OÖ
  • Langenwang/Stmk

Ja, das ist möglich. Sie müssen nicht alle Praxisseminare an einem Standort besuchen.

Die Praxisseminare starten an manchen Standorten jeweils im Frühjahr und im Herbst, an anderen Standorten entweder im Frühjahr oder im Herbst.

Sobald Sie die ersten 5 theoretischen Lerneinheiten bearbeitet haben, d.h. 5 Monate nach Ausbildungsbeginn, können Sie mit den Praxisseminaren starten.

In der Regel liegen drei bis fünf Wochen zwischen zwei Praxisseminaren. So haben Sie genügend Zeit, das Gelernte zwischen den Seminarterminen nachzuarbeiten und mit ihren eigenen Hunden oder Hunden aus dem Bekanntenkreis Trainingsmethoden praktisch zu üben.

Soweit möglich legen wir die Seminartermine nicht in die Hauptreisezeit Mitte Juli bis Mitte August und die Winterzeit Mitte Dezember – Ende Januar.

Hundetrainer Ausbildung Berufsbild - Zwei Hunde beschnuppern sich
Bildquelle: Sabine Fehrenbach
Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Fünf Menschen und Hund im Gebirge springen vor Freude

Wie laufen die Hundetrainer Prüfungen ab?

Prüfung und Abschluss der Hundetrainer Ausbildung

Im Hundetrainer-Lehrgang besteht die Abschlussprüfung aus zwei Teilen: einer theoretisch-schriftliche Prüfung nach Bestehen aller Pflichtlektionen und einer praktisch-mündliche Prüfung nach Bestehen der theoretischen Prüfung und dem Besuch aller Pflichtseminare.

Mehr als nur eine schulinterne Prüfung

Die Prüfung dient nicht nur Ihrer eigenen Bestätigung, denn sie erleichtert Ihnen das Erlangen notwendiger Genehmigungen (Deutschland) oder sinnvoller Zusatztitel (Österreich / Schweiz). Darüber hinaus können potentielle Kunden anhand des Zertifikats den Umfang Ihrer Ausbildung ersehen.

Um Ihnen den Start in Ihre Laufbahn als Hundetrainer so einfach wie möglich zu gestalten, werden die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen der Länder Deutschland und Österreich berücksichtigt und Ihnen der Zugang zu den erforderlichen Genehmigungen erleichtert.

Analog zum Konzept der Ausbildung an sich – Aufteilung in theoretische und praktische Inhalte – gibt es zum Abschluss auch in diesen beiden Kategorien eine Hundetrainer-Abschlussprüfung.

Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Frau lernt am PC mit Hund

Die theoretische Abschlussprüfung

Sie müssen keine Prüfungsangst haben, denn Sie werden bei uns gut auf Ihre Abschlussprüfung vorbereitet. Bereits im Studium selbst finden Sie innerhalb der Skripten immer wieder Wissensabfragen. Diese dienen Ihrer Selbstkontrolle und haben keinen Einfluss auf die Abschlussprüfung. Ihre Tutoren bieten Ihnen viele Möglichkeiten, das Erlernte zu üben, zu hinterfragen, und auch der Austausch mit anderen Schülern sorgt für eine weitere Wiederholung des Lernstoffes.

Den eigenen Lernerfolg überprüfen

Am Ende aller Pflichtlektionen des Lehrgangs beantworten Sie jeweils eine Auswahl an Multiple-Choice-Fragen, die sich auf die Inhalte des jeweiligen Skripts beziehen. Wenn Sie diese kleinen Zwischenprüfungen für alle Pflichtlektionen bestanden haben, können Sie sich zur schriftlichen Hundetrainer-Abschlussprüfung anmelden. Diese findet online statt, mindestens fünfmal jährlich. Im Multiple-Choice-Verfahren beantworten Sie circa 100 Fragen aus den bisherigen – Ihnen bekannten – theoretischen Lerninhalten.

Die praktische Abschlussprüfung

Zur praktischen Hundetrainer-Abschlussprüfung können Sie sich anmelden, sobald Sie die theoretische Hundetrainer-Abschlussprüfung bestanden und die Praxisseminare absolviert haben.

Zum einen wird Ihnen hier eine Trainingsaufgabe gestellt: Sie dürfen ein Ihnen unbekanntes Mensch-Hund-Team anleiten und die gestellten Anforderungen mit den Beiden umsetzen. Im Anschluss folgt ein Fachgespräch, bei dem Sie zu den Themenbereichen Ethologie, Lernbiologie, Tierschutz und Hundegesundheit befragt werden.

Je nach Herkunftsland müssen Sie darüber hinaus unterschiedliche gesetzliche Bestimmungen erfüllen, um als Hundetrainer tätig sein zu dürfen.

Die ATN möchte Ihnen den Weg zur Zulassung in Ihrem Land so einfach wie möglich machen und hat daher zusätzliche Maßnahmen ergriffen.

Hundetrainer Ausbildung Ablauf - Frau macht Pause mit Welpe im Gras

Spezielle Regelungen der einzelnen Länder

Abschlussprüfung in Deutschland, Österreich und der Schweiz

ATN Akademie - Grafik Umriss von Deutschland

Hundetrainer Prüfung und Abschluss in Deutschland

In Deutschland unterliegen Sie seit Sommer 2014 nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 (f) TierSchG der Erlaubnispflicht für Hundetrainer, sofern Sie diese Tätigkeit gewerblich ausführen möchten. Aus diesem Grund begleitet seit April 2017 regelmäßig ein Amtsveterinär unsere Prüfung und bürgt damit für einen ordnungsgemäßen Ablauf. Darüber hinaus ist unsere Prüfung so ausgerichtet, dass Sie allen Parametern entspricht, auf die sich die Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Umsetzung des §11 verständigt hat. Der Erteilung einer §11 Erlaubnis erfolgt in der Regel komplikationsfrei. Um sicher zu gehen, sollten Sie sich im Vorfeld jedoch mit Ihrem Veterinäramt in Verbindung setzen.

Mehr erfahren unter: Rechtsgrundlagen der Hundetrainer Ausbildung

ATN Akademie - Grafik Umriss von Österreich

Hundetrainer Prüfung und Abschluss in Österreich

In Österreich haben Hundetrainer generell nach mindestens zwei Jahren Berufspraxis die Möglichkeit, das freiwillige Gütesiegel «Tierschutzqualifizierter Hundetrainer» zu erwerben. Dazu müssen sie sich einer theoretischen und praktischen Prüfung durch das Messerli-Institut der Universität Wien unterziehen. Durch die enge Zusammenarbeit, bzw. die Beteiligung des Messerli-Instituts an unserer Prüfung, erhalten Sie als ATN Schüler Vorteile: Sie können direkt, also auch ohne mehrjährige Berufspraxis, zur Prüfung gehen. Dabei wird Ihnen die bestandene praktische ATN Prüfung anerkannt, sodass lediglich die theoretische Prüfung des Messerli-Institutes bestanden werden muss, um den Titel «Tierschutzqualifizierter Hundetrainer» führen zu dürfen.

Diese Möglichkeit kann auch von Schülern aus Deutschland und der Schweiz genutzt werden.

ATN Akademie - Grafik mit Umriss der Schweiz

Hundetrainer Prüfung und Abschluss in der Schweiz

ATN Absolventen aus der Schweiz haben die Möglichkeit, die eintägige Schulung «Weiterbildung zur NHB Fachperson» zu buchen. Der Erwerb dieser Qualifikation ermöglicht es Ihnen, Halterschulung für das NHB (Nationales Halter Brevet) anzubieten und sich dadurch gegenüber der Konkurrenz hervorzutun.

Das größte und aktuellste Lernpaket für Hundetrainer am Markt

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Scroll to Top