Wissenschaftliche Studien an der ATN

Wissenschaftliches Arbeiten

ATN wissenschaftliche Studien

Wissenschaftliches Arbeiten an der ATN

ATN Studien & Modul "Wissenschaftliches Arbeiten"

Nach über 25-jähriger Tätigkeit in der Ausbildung und Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Hochschulen, die es uns ermöglichen, unsere Ausbildungen, Skripte und Veröffentlichungen stets auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu halten, hat sich die Akademie für Tiernaturheilkunde entschieden, wissenschaftliche Inhalte nicht mehr nur zu reproduzieren und zu verarbeiten, sondern selber aktiv an der Wissensschöpfung in Form von Projekten und Studien teilzunehmen und diese auch in Teilen selbst durchzuführen.

Umfragen, kleinere Experimente und Untersuchungen waren schon immer Bestandteil unterschiedlicher Lehrgänge mit dem Ziel, unseren Schülern wissenschaftliches Arbeiten und die Analyse wissenschaftlicher Studien und Daten näherzubringen. Nun haben wir uns entschieden, unsere Arbeiten nicht nur intern zu verwenden, sondern auch allgemein zugänglich in Form von Publikationen sowie auf unseren Seiten zu veröffentlichen.

Erste wissenschaftliche Studie an der ATN

Warum unterhält die ATN eigene Studienprojekte?

Studien am Puls der Zeit 

Es ist die Unternehmensphilosophie der ATN, ihre Lehrgänge und Seminare stets am Puls der Wissenschaft auszurichten. Uns begleitet und unterstützt ein großes Team von Wissenschaftlern und Akademikern, die versuchen, jedes Thema, mit dem wir uns beschäftigen, aus möglichst vielen Blickwinkeln zu beleuchten.

Aus diesem sehr regen und intensiven interdisziplinären Austausch ergeben sich immer wieder neue Fragen und spannende Themen, die durch Umfragen und Studien beantwortet werden können. 

Wir haben uns entschieden, unser Know-how und unsere Manpower einzusetzen, um mit unseren Schülern und unserem Wissenschaftlerteam spannende Fragen aus dem Bereich des Zusammenlebens von Mensch und Tier zu untersuchen und so aktiv an der Wissensschöpfung teilzunehmen

Schüler und Dozenten arbeiten Hand in Hand

Wissenschaftlich unterwegs

Wissenschaftliches Arbeiten an der ATN bedeutet: 

Datenerhebung Bello Studie ATN
Wissenschaftliches Arbeiten an der ATN - beobachten und forschen
Bildquelle: Peter Dettling

Mitten drin statt nur dabei

Modul wissenschaftliches Arbeiten

Wer am Markt bestehen will und seiner Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus sein möchte, muss sich stets weiterbilden und sich selber auf dem neuesten Stand der Wissenschaft halten. Doch das ist gar nicht so einfach: Ist eine Studie tatsächlich valide? Welchen Aussagewert hat sie? Lassen sich die dort erworbenen Erkenntnisse verallgemeinern? Was bedeutet das für meine Arbeit?

Diese und viele andere Fragen mehr beantwortet das Modul Wissenschaftliches Arbeiten, das ein wichtiger Bestandteil vor allem unserer Verhaltensberater-Lehrgänge sowie der Psychologie- und Coach- Lehrgänge ist. Man lernt diese Fragen am einfachsten zu beantworten, indem man sich selber intensiv mit einem spannenden Studienthema beschäftigt und so einen echten und hautnahen Einblick in die Wissenschaft erhält. 

Unsere Schüler haben die Möglichkeit, zum einen unsere Studien passiv zu begleiten und im Grunde dem „Making-of“ von der ersten Sekunde an zu folgen oder selber Teil der Untersuchungen zu sein und aktiv an unseren Projekten teilzunehmen.

Wissenschaftliches Arbeiten an der ATN

Spannende Studienprojekte wie "Bello allein zu Haus"

Nach 25-jähriger Tätigkeit in der Ausbildung und Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, die uns auf den aktuellsten Stand gehalten haben, hat sich die Akademie für Tiernaturheilkunde entschieden, an Projekten und Studien entweder teilzunehmen oder diese selbst durchzuführen.

Videogestützte Verhaltensanalyse bei Hunden während der Abwesenheit ihrer Besitzer

Aktuelle Studie "Bello allein zu Haus"

Hinter verschlossenen Türen getrennt von ihren wichtigsten Sozialpartnern zu sein, gehört für die meisten Familienhunde zur täglichen Routine. Auch wenn Trennungsprobleme zu den häufigeren Gründen zählen, weshalb Verhaltensberater und -mediziner konsultiert werden, scheint ein Großteil der als Heimtiere gehaltenen Hunde kein Problem mit dieser Situation zu haben. Doch ist dies wirklich so? Und gibt es beispielsweise Unterschiede zwischen einzeln gehaltenen Hunden und Mehrhundehaltung?

Eine systematische, videogestützte Untersuchung des Verhaltens von Hunden in der Trennungssituation ist sehr arbeitsaufwendig. Denn das Verhalten einer größeren Anzahl von Hunden muss möglichst mehrfach und über längere Zeiträume aufgezeichnet und ausgewertet werden.

Nach beinahe 6 Jahren Studienzeit ist dieses Projekt nun erfolgreich abgeschlossen worden und wurde in der renommierten Zeitschrift Applied Animal Behaviour Science unter dem Titel „Pet dogs home alone – a videobased study“ veröffentlicht.

Auswertung von Videos für die Bello Studie ATN
Scroll to Top