Aus der Praxis für die Praxis

Wahlseminare
und Praktika

Mehr zum ATN Online Campus:

Online-Campus Atmentis
Bibliothek ConnectiBook
Video-Seminare
Praxis-Seminare

Lernen von Praktikern

Wahlseminare und Praktika

An der ATN ermutigen wir unsere Schüler sehr, begleitend zur Ausbildung jede sich bietende Möglichkeit zu ergreifen, Praktikern über die Schulter zu schauen. Teilweise können wir hier auf Anfrage Praktikumsstellen vermitteln. Sie können jedoch auch dann sehr viel lernen, wenn Sie Praktika und Hospitationen auf „eigene Faust“ wahrnehmen, denn es gibt landauf, landab viele Tierberufler, die einen prima Job machen – auch dann, wenn sie selbst nicht an der ATN lehren oder gelernt haben.

Praktika stellen nach den Fachpraktischen Seminaren den zweiten weiterführenden Ausbildungsbaustein dar. Im Praktikum kommen spontan keine Patienten. Vielmehr wird thematisch so selektiv vorgegangen, dass eine Vielfalt an Fällen vorgestellt werden kann. So vermeidet man sog. Duplizitätsfälle oder eine Konfrontation mit Fällen für die Praxis, die nicht repräsentativ sind.

Praktisches Lernen und ständige Weiterentwicklung

Praktika an der ATN

Zugegebenermaßen besteht aber auch das Risiko, dass Sie in Ihrem Praktikum bisweilen Dinge sehen, die Sie ablehnen und von denen Sie wissen, dass Sie für Sie nicht in Frage kommen würden. Es kann auch sein, dass Sie mit Dingen konfrontiert werden, die Sie im ersten Moment nicht einordnen können.

Lassen Sie sich davon dennoch nicht abschrecken – denn es geht darum, dass Sie lernen. Und Sie lernen niemals nur dann etwas, wenn Ihnen gezeigt wird, wie etwas vermeintlich „richtig“ geht. 

Niemand hat die allein selig machende Wahrheit für sich gepachtet, deshalb ist es ja auch so wichtig, ständig dazu zu lernen und sich weiterzuentwickeln. „Fehler“ anderer werden Sie herausfordern. Zum einen hinsichtlich der Fragen „wie gehe ich damit um?“, „was spreche ich an?“ und „wie spreche ich etwas an?“.

fefac0b3 90bd 4fcc a8e7 6f0f738a921e 2
3d9e5948 a5f4 4ba1 8949 4223de0f04bb 2

Zum anderen geht es um Ihre eigene Reflexion: Sie lernen enorm viel, wenn Sie genau hinterfragen, warum Ihnen etwas nicht gefällt, warum Sie etwas als einen „Fehler“ betrachten, Warum Sie selbst was anders machen würden – und wie. 

Manchmal lernen Sie viel mehr durch solche Auseinandersetzung als Sie gelernt hätten, wenn Ihnen alles „perfekt“ vorgezeigt worden wäre. Denken Sie aber daran, dass niemand perfekt ist, kein Tier und auch kein Mensch und auch keine reale Lebenssituation.

Denken Sie auch daran, dass Ihnen unsere Tutoren gern zur Seite stehen, um Erfahrungen oder Beobachtungen zu diskutieren und zu hinterfragen. 

Auch dann, wenn Sie ein Praktikum „allein“ und „auf eigene Faust“ absolvieren, sind Sie mit diesem Praktikum nicht allein. Wenn Sie sich an Ihre Betreuer und Studienkollegen, nutzen Sie den konnektivistischen Gedanken!

Die größten und aktuellsten Lernpakete für Tierberufe am Markt

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Scroll to Top