Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung

Ausbildung zum
Pferde­verhaltens­berater

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung

ATN Akademie - Grafik Ihr Weg zum Traumberuf

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung

Traumberuf Pferde­verhaltens­beratung

Die Ausbildung zum Pferdeverhaltensberater vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse der allgemeinen und speziellen Ethologie, der Tierpsychologie, der Mensch-Tier-Beziehung und des Tiertrainings. 

Das erworbene Wissen qualifiziert Sie, Pferdehalter umfassend und kompetent sowohl in Bezug auf die Verhaltensauffälligkeiten und -störungen ihrer Pferde, als auch bezüglich der Haltungsbedingungen zu beraten und zu unterstützen. 

Ergänzend zu diesem Lehrgang können Sie fakultative Praxisseminare buchen, die Ihnen ein hohes Maß an Handlungskompetenz für Ihre praktische Arbeit vermitteln.

Pferdeverhaltensberater Ausbildung - zwei Isländer kraulen Fell auf einer grünen Wiese
Wann Sie als Pferde­ver­haltens­berater gefragt sind

Das Berufs­bild Pferde­ver­haltens­berater

War das Pferd früher in erster Linie Partner im Sport oder Arbeitshelfer im Wald oder vor der Kutsche, ist es heute immer mehr Freund und Begleiter in der Freizeit. Für viele Pferdehalter steht nun die gemeinsame Qualitätszeit mit dem Pferd deutlich mehr im Vordergrund als der sportlichen Erfolg.

Pferdehaltung ist und bleibt jedoch eine große Herausforderung, denn das Pferd hat sich in seinen Grundbedürfnissen seit der Domestikation kaum verändert. Auch wenn Pferde in bestimmten Bereichen wahre Anpassungskünstler sind, sind die meisten gesundheitlichen und Verhaltensprobleme bis heute dennoch eine unmittelbare Folge der Haltung und der Nutzung der Pferde. Als Verhaltensberater sind Sie der Spezialist, der die Pferdehalter, egal ob im Turnier- oder Freizeitreiterstall, optimal begleiten und unterstützen kann, um Verhaltensproblemen vorzubeugen oder diesen angemessen zu begegnen und die Haltung der Pferde bestmöglich zu optimieren.

Alle Informa­tionen zur Aus­bildung Pferde­verhaltens­berater

Fakten

Das INDI-Konzept der ATN Ausbildung basiert in erster Linie auf der Erkenntnis, dass das Pferd, das dem Verhaltensberater vorgestellt wird, in den allermeisten Fällen in einer Beziehung zu einem Halter steht.

Pferde aller Art, unabhängig von Rasse, Alter und Geschlecht.

Der Pferdeverhaltensberater-Lehrgang umfasst diverse aufeinander abgestimmte Pakete aus Online-Skripten, interaktiven Tutorenaustausch. Fakultative Zubuchung kostenpflichtiger Praxis-Seminare möglich. 

Für die Zulassung zum Lehrgang müssen mindestens 18 Jahre alt  und geschäftsfähig sein. Mehr unter Zugangsvoraussetzungen

Zahlbar in 24 monatlichen Raten à 120.- Euro.

Der Einstieg in die Ausbildung an der ATN ist jederzeit möglich. Die Anmeldung zur Katzenverhaltensberatung Ausbildung (INDI-Konzept) erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Die Ausbildung zum Pferdeverhaltensberater ist auf 24 Monate ausgelegt. 

 Sie können aber auch wahlweise Ihre Studienzeit um bis zu 12 Monate kostenlos verlängern oder, sollten Sie mehr Zeit zum Lernen investieren können, diese  um die Hälfte verkürzen.

Ein aufeinander abgestimmtes Spezialistenteam aus allen relevanten Bereichen begleitet Sie während Ihrer Ausbildung und bereichert Sie mit fundiertem Wissen.

Profitieren Sie von dem sehr umfangreichen, aktuellen und abwechslungsreich gestalteten Unterrichtsmaterial. Direkter Austausch mit anderen Schülern und mit Tutoren.

Überzeugen Sie sich selbst anhand der zahlreichen, positiven Bewertung auf FernstudiumCheck.de

ATN Akademie ZFU zugelassene Pferdeverhaltensberatung Ausbildung
Staat­liche Zentral­stelle für Fern­unter­richt
ATN Akademie - VDTT Siegel
Mitglied im Berufs­verband der Tier­ver­haltens­berater und -trainer e.V. VDTT

Lernziele, Konzept, Dozenten

Aufbau & Struktur

Pferdeverhaltensberater Ausbildung - Rangkämpfe wilder Pferde auf trockener Wiese

Lernziele

Grundsätzlich wird angenommen, dass Pferdeverhaltensberater in erster Linie darauf spezialisiert sind, Verhaltensprobleme und Verhaltensstörungen des Pferdes zu erkennen und zu therapieren. Tatsächlich betrifft dies jedoch nur einen Teilbereich Ihrer Tätigkeit. Ein Verhaltensberater muss über interdisziplinäres Expertenwissen aus den verschiedensten Fachbereichen der Verhaltensbiologie, der Tiermedizin, der Ethologie und der Epigenetik verfügen, um Pferdehalter kompetent in Bezug auf Haltung, Umgang und Training beraten zu können. 

Das Ziel der Verhaltensberatung ist, im Idealfall Probleme präventiv vermeiden zu können. Bestehen die Probleme bereits, handelt es sich in aller Regel um ein multikausales Geschehen, das durch sehr klug durchdachte Konzepte von verschiedenen Seiten angegangen werden muss.

Daher gehen die Lehrgangsinhalte weit über das schlichte Erkennen und Analysieren von Verhaltensstörungen hinaus.

Konzept

Der Berufszweig des Pferdeverhaltensberaters nimmt eine Sonderstellung innerhalb der „Pferde-Berufe“ ein. Bedingt durch die differierenden Haltungsformen und den Umstand, dass die Nutzung des Pferdes trotz allem bei vielen Haltern noch im Vordergrund steht, ist hier ein Beruf entstanden, der ein facettenreiches und vielschichtiges Wissen aus sehr unterschiedlichen Fachgebieten voraussetzt.

Kenntnisse der Speziellen Ethologie des Pferdes, der Ausbildung und des Trainings oder auch das große Feld der Psychologie spielen eine ebenso relevante Rolle wie die der Haltung und Ernährung. Denn gerade beim Pferd, das meist den Großteil seines Lebens ohne den Menschen verbringt, sind viele Ursachen für Verhaltensauffälligkeiten im Bereich Haltung und Umwelt zu suchen. 

Somit vereint die Ausbildung des Pferdeverhaltensberaters die Vermittlung von Wissen und Können aus sehr verschiedenen Fachrichtungen.

Pferdeverhaltensberater Ausbildung - Vertrauensmoment zwischen Frau und Pferd auf vertrockneter Weide
Dozenten der ATN Akademie - Gruppenbild

Dozenten

Die ATN setzt auf das „Know-how von Vielen”. Die Lehrinhalte der Module werden von einem Experten-Team aus Verhaltensforschern, Tierärzten, Biologen, Psychologen und praxiserfahrenen Verhaltenstherapeuten erarbeitet, ständig aktualisiert und betreut. 

Da Sie in Ihrem zukünftigen Tätigkeitsfeld ein sehr großes Spektrum an Tätigkeiten und Wissensgebieten abdecken müssen, ist es wichtig, seine Informationen nicht nur von Einzelpersonen, sondern von einem eng vernetzt arbeitenden Team an Wissenschaftlern und Leuten aus der Praxis zu erwerben. 

Für die praktische Anwendung des erworbenen Fachwissens stehen Ihnen erfahrene Verhaltensberater zur Seite, die Ihnen mit Kasuistik und Wissenstransfer helfen, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Auf diese Weise können Sie während Ihrer gesamten Ausbildung aus dem Vollen schöpfen und erhalten Ihr theoretisches und praktisches Wissen aus erster Hand.

Das größte und aktuellste Lern­paket für Pferde­verhaltens­berater am Markt

Der Beginn Ihrer Karriere als Pferdeverhaltensberater!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Lerndauer, Leistungspaket, Fakultative Praxis-Seminare, Prüfung & Abschluss

Inhalt & Verlauf

Lerndauer

Die Ausbildung zum Pferdeverhaltensberater ist auf 24 Monate ausgelegt. 

Der Vorteil eines Fernstudiums liegt jedoch darin, dass Sie Ihre Zeit flexibel einteilen und an Ihre aktuellen Lebensumstände anpassen können. So können Sie wahlweise Ihre Studienzeit um bis zu 12 Monate kostenlos verlängern oder, sollten Sie mehr Zeit zum Lernen investieren können, diese auch um die Hälfte verkürzen.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, einzelne Praxisseminare ergänzend zu Ihrer Ausbildung zu buchen und so weitere Handlungskompetenzen zu erwerben. Diese ergänzenden Seminare verlängern unter Umständen Ihre Studienzeit. 

Zudem empfehlen wir Ihnen, für die gezielte Vorbereitung auf Ihre Abschlussprüfung etwa zwei Monate einzuplanen.

Pferdeverhaltensberater Ausbildung - in einer Herde schnüffeln zwei irische Pintos aneinander
Pferdeverhaltensberater Ausbildung - Haflinger schaut neugierig aus seinem Boxenfenster

Leistungspaket

Die Pferdeverhaltensberater Ausbildung enthält:

Fakultative Praxis-Seminare

Eine Besonderheit des Pferdeverhaltensberaters ist, dass er im Grunde drei Berufsbilder in sich vereint. Bei den Hunden wird beispielsweise zwischen dem Hundetrainer, dem Hundeverhaltensberater und dem Hundeverhaltenstherapeuten unterschieden. 

Zum Berufsbild des Pferdeverhaltensberaters gehört jedoch neben dem normalen Training, das sich vor allem mit den Themen des alltäglichen Zusammenlebens von Pferd und Mensch beschäftigt, auch die Verhaltensanalyse und Verhaltenstherapie. 

Es ist daher von großer Bedeutung, neben dem umfangreichen Wissen, über das Sie verfügen müssen, auch spezielle Handlungskometenzen zu erwerben. 

Die ATN bietet Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher fakultativer Praxisseminare, die Sie ergänzend zu Ihrer Ausbildung buchen können und die Ihnen für die unterschiedlichsten Tätigkeitsbereiche – aufbauend auf Ihre eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten – ergänzende Handlungskompetenzen vermitteln.

Pferdeverhaltensberater Ausbildung - zwei steigende Schimmel auf einem Sandplatz im Sommer
Pferdeverhaltensberater Ausbildung - Kohlfuchs Isländer mit langer Mähne galoppiert über eine Wiese

Prüfung & Abschluss

Um das Zertifikat „Pferdeverhaltensberater“ zu erlangen, schließen Sie die Ausbildung mit einer umfangreichen schriftlichen Abschlussprüfung ab. 

Auf diese werden Sie im Laufe Ihrer Ausbildung durch Zwischenprüfungen am Ende der zentralen Skripten, Hausaufgaben und freiwillige Selbstüberprüfungen vorbereitet. 

Sollten Sie auch die Praxisseminare gebucht haben, erhalten Sie ergänzende Teilnahmebescheinigungen zu diesen Veranstaltungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt mit der ATN Pferde­ver­haltens­berater werden!

Kein Institut bietet eine so facettenreiche Ausbildung für Pferdeverhaltensberater wie die ATN!

Nach der Ausbildung

Die eigene Spezialisierung

Pferdeverhaltensberater Ausbildung - Grasende Scheckstute mit Fohlen auf einer grünen Weide

Kombi­nation­smög­lich­keiten

Sie wollen mehr? Sie möchten zwei Ausbildungen gleichzeitig absolvieren oder aufeinander aufbauen? 

Das modulare System der ATN ebenso wie das der Partnerschule ATM bietet hier vielfältige Optionen, die für Sie durch die Kombinationsmöglichkeiten nicht nur zeitlich, sondern auch finanziell von erheblichem Vorteil sein können! 

Der Ausbau des eigenen Wissens und der eigenen Fähigkeiten bedeutet nicht nur die Gelegenheit, den eigenen Wissensdurst zu stillen. Mehr Wissen bietet auch eine Möglichkeit, sich durch Qualität und Kompetenz von der Konkurrenz abzusetzen und die Kunden langfristig und nachhaltig an sich zu binden.

Gerade für Pferdeverhaltensberater bieten sich eine Vielzahl an spannenden Themen zur Ergänzung ihres Arbeitsfelds an. Diese reichen vom Tiertrainer bis hin zur Tiergestützten Arbeit und dem Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie.

Die ATN informiert Sie umfassend

Die Rahmen­beding­ungen

ATN Akademie - Grafik Wippe Kosten und Leistungen

Kosten der Ausbildung

Der Fernlehrgang zum Pferdeverhaltensberater vermittelt Ihnen mit seinen umfangreichen Lehrskripten, Videoseminaren und Clips, der persönlichen Betreuung und den fakultativen Präsenzseminaren ein mehr als fundiertes Fachwissen und die praktischen Fähigkeiten, um eine erfolgreiche Karriere als Pferdeverhaltensberater zu starten.

Kosten: 2.880.- Euro, zahlbar in 24 monatlichen Raten à 120.- Euro.

ATN Akademie - Stapel verschiedener Papiere und Dokumente

Rechtsgrundlagen

Weder in Deutschland, noch in der Schweiz oder in Österreich existieren verbindliche rechtliche Grundlagen speziell für den Beruf des Pferdeverhaltensberaters – mit Ausnahme der Regelungen aus dem Tierschutzgesetz. 

Allerdings gibt es zusehends mehr regionale Regelungen. Die ATN hält es für sehr wichtig, dass Sie sich mit diversen gesetzlichen Vorschriften vertraut machen, insbesondere wenn Sie gewerblich mit Tieren arbeiten möchten.

Bewertungen und Erfahrungs­berichte der ATN Schüler

Was unsere Absolventen über die Ausbildung sagen

ATN Akademie Bewertungen zu den Tierberufe Ausbildungen - Mann mit dunklen Locken und Daumen hoch

Ist noch etwas unklar geblieben?

Häufig gestellte Fragen

Bisher gibt es in Deutschlang keine einheitliche verbindliche gesetzliche Regelung für die Arbeit mit Pferden. Sobald Sie die Tiere gewerblich halten, müssen Sie einen Sachkundenachweis für den Bereich Zucht und Haltung bzw. einen Sachkundenachweis nach §11 TierSchG erbringen. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem für Sie zuständigen Veterinäramt in Verbindung, um die für Sie geltenden Regeln zu erfragen.

Sie beraten Pferdehalter in allen Fragen der Haltung, des Enrichments und möglicher Verhaltensauffälligkeiten oder Probleme. Im ersten Schritt geht es um eine Bestandsaufnahme in Form einer Verhaltensanalyse ebenso wie um eine genaue Ermittlung der Lebensumstände des Pferdes. Im zweiten Schritt entwerfen Sie Management- und Therapiekonzepte, die Sie gemeinsam mit dem Pferdehalter und seinem Pferd erarbeiten. Hierzu benötigen Sie fundierte Kenntnisse im Bereich der Ethologie, Ontogenese und des Ausdrucksverhaltens ebenso wie der Emotionen und Befindlichkeiten, der optimalen Haltungsformen und Ernährungsphysiologie des Pferdes.

Ein klares NEIN! Sie müssen absolut nicht reiten können, um als Verhaltensberater tätig zu sein. Allerdings ist es ein entscheidender Vorteil, sich in der Reiterszene und mit den unterschiedlichen Reitweisen auszukennen. Dies hat weniger mit Ihrer eigentlichen Arbeit zu tun, sondern viel mehr mit der Akzeptanz durch Ihre Kunden.

Sie können die Prüfung ganz bequem als Online-Prüfung von zuhause aus absolvieren oder zu einem unserer Prüfungstermine in Bad Bramstedt oder Dürnten (Schweiz) kommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt mit der ATN Pferde­ver­haltens­berater werden!

Kein Institut bietet eine so facettenreiche Ausbildung für Pferdeverhaltensberater wie die ATN!

Hundetrainer Ausbildung bei der ATN

Sie mögen Hunde und Menschen und möchten Ihre Leidenschaft im Umgang mit beiden zum Beruf machen?

Hundetrainer Ausbildung - Border Collie an der Schleppleine
Scroll to Top