Starten Sie jetzt Ihre Weiterbildung

Weiter­bildung zum
Assis­tenz­­hunde­­trainer

Starten Sie jetzt Ihre Weiterbildung

ATN Akademie - Grafik Ihr Weg zum Traumberuf

Starten Sie jetzt Ihre Weiterbildung

Traum­beruf Assis­tenz­hunde­trainer

Beeinträchtigte Menschen mit dem Wunsch nach einem Assistenzhund brauchen Trainer an ihrer Seite, die sowohl über die nötige wissenschaftlich fundierte Fachkompetenz im Bereich der verantwortungsvollen Ausbildung eines Hundes verfügen als auch didaktisch im Stande sind, Hunde nach den Prinzipien der assistierten Inklusion gemeinsam mit dem Klienten auszubilden. 

Im Zentrum der Assistenzhundetrainer-Ausbildung der ATN steht das Ziel, die Bedürfnisse, Befindlichkeiten, Möglichkeiten und Grenzen der Klienten und Hunde gleichermaßen zu erfassen und diesen in gleichem Umfang gerecht zu werden. Die wissenschaftlich sehr anspruchsvolle und sehr stark praktisch orientierte Ausbildung der ATN bietet Ihnen hierfür die idealen Voraussetzungen.

Video abspielen

Wann Sie als Trainer gefragt sind

Das Berufs­bild Assis­tenz­hunde­trainer

Assistenzhunde auszubilden gilt als die Königsklasse des Hundetrainings. Das liegt vor allem daran, dass die Hunde zum einen sehr komplexe Aufgaben übernehmen sollen und zum anderen diese mit einer sehr hohen Zuverlässigkeit zeigen sollen. Ohne Zweifel erfordert dies sehr viel handwerkliches Können seitens der Trainer. 

Die besondere Herausforderung liegt jedoch in der Ausbildung per Inklusion. Es geht also nicht nur darum, selber Hunde ausbilden zu können, sondern vor allem die Beeinträchtigten befähigen zu können, so weit wie möglich an der Ausbildung ihres eigenen Hundes mitzuwirken. Eine weitere große Herausforderung ist die Wahl des passenden Hundes sowohl für die jeweilige Aufgabe als auch für das Zusammenleben mit dem zukünftigen Klienten. Die Kombination dieser Herausforderungen macht den Assistenzhundetrainer zu einem derart anspruchsvollen, aber auch erfüllenden Berufsbild.

Alle Informa­tionen zur Aus­bildung Assistenz­hunde­trainer

Fakten

Das INDI-Konzept der ATN basiert auf der Anerkennung der Individualität und Einzigartigkeit des Einzelnen – gleich ob Mensch oder Tier. Sämtliche Herangehensweisen und Lösungen setzen daher an der Persönlichkeit und den ganz eigenen Bedürfnissen des Individuums an.

Das Projekt Assistenzhund steht und fällt mit der Auswahl des richtigen Hundes für den einzelnen Klienten. Die Hunde müssen hochkomplexe Fertigkeiten erlernen und so zuverlässig wie möglich zeigen. 

Die Assistenzhundetrainer Weiterbildung umfasst diverse aufeinander abgestimmte Pakete aus Online Skripten, regelmäßig stattfindenden Video Meetings, sowie Praxistagen und betreuten Praktika.

Für die Zulassung zum Lehrgang müssen  Sie mindestens 18 Jahre alt  und geschäftsfähig sein. Mehr unter Zugangsvoraussetzungen

8.244.- Euro insgesamt bei gleichzeitiger Buchung mit der ATN Hundetrainer-Ausbildung, zahlbar in 36 monatlichen Raten a 229.- Euro.

3.504.- Euro für ausgebildete Hundetrainer (ATN-Hundetrainern werden die letzten 3 Raten erlassen), zahlbar in 16 monatlichen Raten a 219.- Euro.

Der Einstieg in die Ausbildung an der ATN ist jederzeit möglich. Die Anmeldung zur Weiterbildung Assistenzhundetrainer/in erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Bei Buchung in Kombination mit der ATN Hundetrainerausbildung beträgt die Lehrgangsdauer 36 Monate.

Ein aufeinander abgestimmtes Spezialistenteam aus allen relevanten Bereichen begleitet Sie während Ihrer Ausbildung und bereichert Sie mit fundiertem Wissen.

Profitieren Sie von dem sehr umfangreichen, aktuellen und abwechslungsreich gestalteten Unterrichtsmaterial. Direkter Austausch mit anderen Schülern und mit Tutoren.

Überzeugen Sie sich selbst anhand der zahlreichen, positiven Bewertung auf FernstudiumCheck.de

ATN Akademie ZFU zugelassene Assistenzhundetrainer Ausbildung
Staat­liche Zentral­stelle für Fern­unter­richt
ATN Akademie - VDTT Siegel
Mitglied im Berufs­verband der Tier­ver­haltens­berater und -trainer e.V. VDTT

Lernziele, Konzept, Dozenten

Aufbau und Struktur

Assistenzhundetrainer Ausbildung - Mädchen im Rollstuhl liest Buch und Assistenzhund schaut zu

Lernziele

Als Assistenzhundetrainer müssen Sie nicht nur über ein breites Spektrum an Fertigkeiten, sondern auch in besonderem Maße über interdisziplinäres Wissen verfügen.

Die tägliche Arbeit mit den Klienten und Hunden bringt es mit sich, dass Sie nicht nur in den Bereichen des Hundetrainings, der Verhaltensbiologie, Ethologie und der Tierpsychologie versiert agieren sollten, sondern ebenso in Fragen der Kostenübernahme, Rechtsgrundlagen und des medizinischen Hintergrundwissens auf mehr als fundierte Kenntnisse zurückgreifen können müssen. 

Hinzu kommt die enge Zusammenarbeit zum einen mit den Klienten und ihren Angehörigen sowie mit verschiedenen Vereinen, Kostenträgern und Krankenversicherern, was Ihnen im besonderen Maße pädagogische wie auch kommunikative Fähigkeiten abverlangt. Die Ausbildung der ATN bereitet Sie auf jede dieser Herausforderungen vor und ermöglicht Ihnen so den optimalen Start in Ihre Selbständigkeit.

Konzept

Das Ausbilden von Assistenzhunden gilt zu Recht als „die Königsklasse“ des Hundetrainings. Die besonderen Herausforderungen sind hier aber nicht nur die hochkomplexen Fertigkeiten, die die Hunde erlernen und so zuverlässig wie möglich zeigen können müssen.

Das Projekt Assistenzhund steht und fällt mit der Auswahl des richtigen Hundes für den einzelnen Klienten und der Fähigkeit des Trainers, Mensch und Hund zu einem Team zu formen, das gemeinsam den enormen Herausforderungen gewachsen ist, die ein Leben mit Beeinträchtigung bedeuten. Besonders wichtig ist uns dabei, dass Sie Ihre Klienten so optimal wie möglich unterstützen können.

 Das setzt voraus, dass Sie die Aufgaben nicht nur alle selbständig erarbeiten können, sondern hoch individuell für jeden Klienten ein Ausbildungskonzept entwerfen können, das seine Möglichkeiten und Grenzen berücksichtigt und optimal auf seinen Hund zugeschnitten ist.

Assistenzhundetrainer Ausbildung - Geistig beeinträchtige Frau und Betreuerin spielen mit Hund
Dozenten der ATN Akademie - Gruppenbild

Dozenten

Wissenschaft und Validität einer Ausbildung braucht „das Wissen Vieler“. Getreu diesem Motto arbeitet bei der ATN ein großes Netzwerk von Fachleuten aus den verschiedensten Wissensgebieten an den Lehrgängen. 

So ist sichergestellt, dass die Lehrgänge einerseits immer hochaktuell und auf dem neuesten Stand sind, andererseits aber auch stets neuer Input und neue Ideen einfließen, die die Lehrgangsinhalte lebendig halten. 

Erfahrene Hundetrainer, Biologen, Verhaltensberater, Pädagogen und Mediziner sind grundlegend an den Inhalten der verschiedenen Module beteiligt, sodass jedes Modul von dem entsprechenden Fachmann präsentiert wird. 

Auf diese Weise sind Sie im regen Austausch mit Wissenschaftlern und Trainern, die es Ihnen  ermöglichen, sich fortlaufend zu verbessern und Ihr Können zu verfeinern.

Das größte und aktuellste Lern­paket für Assis­tenz­hunde­trainer am Markt

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Lerndauer, Leistungspaket, Prüfung & Abschluss

Inhalt & Verlauf

Lerndauer

Wenn Sie bereits Hundetrainer sind und die Ausbildung zum Assistenzhundetrainer als Ergänzungslehrgang buchen, brauchen Sie für die Weiterbildung zum Assistenzhundetrainer circa zwölf Monate mit insgesamt etwa 740 Lernstunden.

Kombinieren Sie den Lehrgang mit der ATN Hundetrainer-Ausbildung brauchen sie 32 Monate.

Je nachdem, wie viel Zeit Sie für diese Ausbildung investieren können, haben Sie die Möglichkeit zu „sprinten“, also zwei Versendeeinheiten pro Monat zu erhalten und die Studienzeit so zu halbieren. 

Wenn Sie mehr Zeit benötigen, können Sie Ihre Betreuungszeit kostenlos um sechs Monate verlängern lassen.

Assistenzhundetrainer Ausbildung - Begleithund steht vor Frau im Rollstuhl
Bildquelle: Christine Eichhorn
Assistenzhundetrainer Ausbildung - Blinde Frau mit Hund im Park

Leistungspaket

Die Assistenzhundetrainer-Weiterbildung beinhaltet:

Prüfung & Abschluss

Sie schließen die Hundetrainer-Ausbildung mit einer hochwertigen Abschlussprüfung ab. Diese besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Teilen:

  1. einer schriftlich-theoretischen Prüfung
  2. und einer mündlich-praktischen Prüfung

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie das Zertifikat „Assistenzhundetrainer ATN“. Dieses gibt für Ihre Kunden klar erkennbar Auskunft über den Umfang und die Qualität Ihrer Ausbildung.

Im Laufe der Weiterbildung zum Assistenzhundetrainer werden Sie eine Reihe Multiple-Choice-Fragen im Rahmen von Zwischenprüfungen beantworten, die Ihnen immer wieder ihren aktuellen Wissensstand darlegen werden. Zu guter Letzt legen Sie noch eine theoretische und praktisch-mündliche Abschlussprüfung ab.

Assistenzhundetrainer Ausbildung - Mädchen und Hund liegen auf Wiese
"Die Ausbildung ist eine große Bereicherung für meine Arbeit. Man lernt neue Blickwinkel kennen in der Arbeit - sowohl mit den Hunden als auch mit den Menschen. Man wird in einem großartigen Team individuell betreut."
Bewertungen von Schülern an der ATN - Helge Becker Assistenzhundetrainer
Helge Becker
Assistenzhundetrainer ATN
Assistenzhundetrainer Ausbildung - blinder Senior mit Assistenzhund beim Aufstehen von Parkbank

Nach der Ausbildung: Kombinationsmöglichkeiten 

Die eigene Spezialisierung

Kombi­nations­mög­lich­keiten

Ergänzend zu der Ausbildung als Assistenzhundetrainer gibt es einige Themengebiete, die sich besonders als Ergänzung Ihres beruflichen Portfolios anbieten! 

Sowohl die Studiengänge der ATN als auch die der Partnerschule ATM sind so konzipiert, dass sie aufeinander aufbauen und sich ergänzen. Durch dieses modulare System können Sie individuell, Ihren Vorlieben entsprechend, Lehrgänge kombinieren.

Empfehlenswerte Kombinationen für Interessenten der Assistenzhundetrainer-Weiterbildung sind neben dem Hundetrainer der Hundeverhaltensberater, die Tiergestützte Arbeit und die Erlebnispädagogik.

Die ATN informiert Sie umfassend

Die Rahmen­beding­ungen

ATN Akademie - Grafik Wippe Kosten und Leistungen

Kosten der Ausbildung

Die Arbeit als Assistenzhundetrainer stellt Sie vor eine Vielzahl an Herausforderungen.

Der Fernlehrgang der ATN vermittelt Ihnen die wissenschaftlichen Grundlagen, das hochdifferenzierte Trainingsgeschick und die wichtigen rechtlichen Grundlagen, damit Sie nicht nur am Markt bestehen können, sondern entscheidende Wettbewerbsvorteile haben!

Kosten: 3.540.- Euro, für ausgebildete Hundetrainer (ATN Hundetrainern werden die letzten 3 Raten erlassen), zahlbar in 16 monatlichen Raten à 219.- Euro.

ATN Akademie - Stapel verschiedener Papiere und Dokumente

Rechtsgrundlagen

Mit der ATN-Weiterbildung zum Assistenzhundetrainer erwerben Sie eine Vielzahl von Fähigkeiten, die für die Ausbildung von Assistenzhunden elementar und unverzichtbar sind. In Bezug auf die Rechtsgrundlagen gibt es einige wichtige Bestimmungen, die Sie in jedem Fall kennen und an die Sie sich halten müssen. Die ATN ist sehr bestrebt, Ihnen auch gesetzliche Regelungen näherzubringen, die es Ihnen ermöglichen, sich immer im rechtlichen Rahmen zu bewegen, Ihre Klienten optimal zu beraten und Assistenzhunde professionell ausbilden zu können.

Bewertungen und Erfahrungs­berichte der ATN Schüler

Was unsere Absolventen über die Ausbildung sagen

ATN Akademie Bewertungen zu den Tierberufe Ausbildungen - Mann mit dunklen Locken und Daumen hoch

Ist noch etwas unklar geblieben?

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie sehr gerne mit Hunden arbeiten und es Ihnen ein großes Anliegen ist, Menschen mit Beeinträchtigung zu mehr Teilhabe zu verhelfen, ist die Ausbildung zum Assistenzhundetrainer genau das Richtige für Sie. Der Lehrgang der ATN setzt dabei auf den Gedanken der Selbstausbildung, das bedeutet: Sie als Trainer unterstützen und begleiten den Beeinträchtigten bei der Ausbildung seines eigenen Hundes, an der er vom ersten Tag an selbst maßgeblich beteiligt ist.

Auch wenn die Lerngesetze natürlich die gleichen sind: Als Assistenzhundetrainer erarbeiten Sie mit Ihren Klienten und deren Hunden hochkomplexe Aufgaben, die das Tätigkeitsfeld des klassischen Hundetrainers weit übersteigen. Zudem arbeiten Sie intensiv mit Menschen mit Beeinträchtigungen zusammen und leiten diese bei der Ausbildung ihrer Hunde an. Zudem bedürfen Sie einer umfassenden Kenntnis der Krankheitsbilder, die den Beeinträchtigungen zugrunde liegen, um die Hunde und ihre Halter sowohl beim Training als auch bei der Art der Assistenzaufgaben adäquat unterstützen zu können.

Auf diese Frage ist keine pauschale Antwort möglich. Zum einen muss der Hund den jeweiligen Assistenzaufgaben gewachsen sein, was bedeutet, dass er sowohl von seiner Körpergröße als auch von seinen Fähigkeiten und seinem Temperament geeignet sein muss, die jeweilige Aufgabe auszuführen. Genauso wichtig ist jedoch, dass er und sein zukünftiger Halter so optimal wie möglich zueinanderpassen und ein Vertrauensverhältnis zwischen diesen beiden entstehen kann. Die Rasse des Hundes ist daher sehr viel weniger entscheidend als seine individuellen Fähigkeiten und die Frage, wie gut er und sein Mensch harmonieren.

Es gibt zwei verschiedene Konzepte: Im Rahmen der Fremdausbildung wird ein Hund auf bestimmte Assistenzleistungen hintrainiert und nach Abschluss der Ausbildung an einen Klienten vermittelt. Bei der Selbstausbildung arbeiten Trainer, Klient und Hund vom ersten Tag an eng zusammen, sodass der Hund nicht nur für die Aufgabe, sondern auch für den Menschen ausgewählt wird und die beiden gemeinsam den Weg zum Assistenzhund beschreiten.

Hundetrainer Ausbildung bei der ATN

Sie mögen Hunde und Menschen und möchten Ihre Leidenschaft im Umgang mit beiden zum Beruf machen?

Hundetrainer Ausbildung - Border Collie an der Schleppleine
Scroll to Top