Hedy Koch-Mittermüller

Dozenten und Autoren ATN - Dozentin Hedi Koch-Mittermüller

Position
Dozentin

Fachrichtung
Hundetrainer

Dozentin seit
2021

Nach 25 Jahren beruflicher Tätigkeit im Bürobereich wechselte unsere Dozentin Hedy Koch-Mittermüller das Metier. Die tierschutzqualifizierte Hundetrainerin, die seit ihrer Kindheit Erfahrung mit Hunden gemacht hat, baute sich so ihre Selbstständigkeit auf und leitet seit nunmehr drei Jahren ihre eigene Hundeschule. In dieser arbeitet sie in allen Bereichen der Hundeerziehung, unabhängig vom Alter des Hundes oder der Haltererfahrung. Ihr Fokus liegt darauf, mit unterschiedlichsten Hunde-Mensch-Teams eine Alltags- und Familientauglichkeit zu erarbeiten. Durch die geschickte Kombination aus Theorie und Praxis gelingt es ihr, auf jeden Lebensbereich der Tiere und ihrer Besitzer einzugehen und diese mit neuartigen Beschäftigungs- und Lernmöglichkeiten zu begeistern.

Neben einem kompetenten Auftreten gegenüber ihrer Kunden, zeichnet Koch-Mittermüller aus, dass sie alle Tiere als Individuen betrachtet. „Jeder Hund ist anders, das versuche ich den Besitzern zu vermitteln. Gleichzeitig darf das Tier aber nicht zu sehr vermenschlicht werden. Gemeinsam soll jedes Hunde-Mensch-Team einen Weg finden um glücklich zu werden“, erklärt die Hundewissenschaftlerin.

Schon immer ausgestattet mit einem großen Interesse für die Erwachsenenbildung, möchte sie nun als Dozentin ihre Erfahrungen aus dem Alltag einer Hundetrainerin weitergeben. Dabei steht eine praxisnahe Ausbildung für sie im Vordergrund, durch die die SchülerInnen der ATM und ATN befähigt werden sollen, später einmal verantwortungsbewusst und eigenständig arbeiten zu können. „Der Spaß am Beruf ist wichtig, muss aber untermauert sein durch einen sicheren Umgang mit Mensch und Tier.“

Auch persönlich sucht sie die Weiterentwicklung und beginnt im Frühjahr 2021 die „Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung“ um künftig noch mehr Therapiebegleithunde-Teams betreuen zu dürfen. Hierbei empfindet sie auch die meiste Freude: „Zu sehen, wie Kinder oder ältere Menschen auf Hunde reagieren, wenn sie zum ersten Mal einem Therapiehund begegnen, ist wirklich ein fantastisches Erlebnis.“

Stationen und Qualifikationen

Scroll to Top