Zertifizierte Weiterbildung, um Mensch und Tier zu ermöglichen,
tatsächlich als Team zusammenzuleben.

Weiter­bildung
Heil­praktiker für tier­gestützte Psycho­therapie

Mensch und Tier ermöglichen tatsächlich als Team zusammenzuleben

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung

Tiere als Co-Therapeuten in der Psychotherapie

Sie möchten Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen unterstützen? Sie kommen bereits aus einem sozialen Beruf und möchten weitreichendere Handlungskompetenzen und -berechtigungen in Bezug auf die Beratung von Menschen in herausfordernden Lebenssituationen erwerben? Möchten Sie sich mit einer eigenen Coaching- oder Heilpraktiker-Praxis für Psychotherapie niederlassen? War es schon immer Ihr Wunsch, Tiere als „Co-Therapeuten“ einzusetzen und so auf einer ganz anderen Ebene wirksam werden zu können, als dies mit den klassischen psychotherapeutischen Tools möglich ist? Sind Sie Fachkraft für Tiergestützte Arbeit und wollen Ihr Tätigkeitsfeld auf ein ganz anderes Niveau heben?

Dann ist die modulare Weiterbildung zum Heilpraktiker für (tiergestützte) Psychotherapie bzw. zum psychologischen Coach genau das Richtige für Sie!

Eine Ausbildung mit vielen Möglichkeiten

Voraus­setz­ungen

Dieser Lehrgang wendet sich in erster Linie an tiergestützte Fachkräfte und an Heilpraktiker für Psychotherapie. Sollten Sie einen der beiden Abschlüsse bereits erworben haben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das Ihnen fehlende Fachwissen zu ergänzen, um als Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie arbeiten zu können. Sollten Sie in beiden Bereichen noch über keine Ausbildung verfügen, bieten wir Ihnen eine Kombination aus zwei Fernlehrgängen und einem Präsenzlehrgang, der Ihnen alles Wissen an die Hand gibt, um in diesem Bereich erfolgreich tätig zu sein.

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Abschlüsse und Voraussetzungen
* "Heilpraktiker für Psychotherapie" nur mit abgelegter Prüfung beim Gesundheitsamt.

Daraus ergeben sich folgende Optionen:

Fakten zur Ausbildung

Dieser Lehrgang wendet sich in erster Linie an tiergestützte Fachkräfte und an Heilpraktiker für Psychotherapie, die ihr Fachwissen so ergänzen möchten, dass sie als Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie arbeiten können.

Hunde, die die Voraussetzungen für diese Art von Arbeit mitbringen.

Kombination aus Praxislehrgang mit E-Learning. Praxisphasen und Online-Phasen werden aufeinander abgestimmt, um ein sehr effektives Arbeiten zu ermöglichen.

Voraussetzung für diesen Präsenzlehrgang sind die Fernlehrgänge „Tiergestützte Arbeit“ und „Heilpraktiker für Psychotherapie“ an der ATN oder entsprechende Abschlüsse. Sie müssen mindestens 25 Jahre alt sein. Mehr unter Zugangsvoraussetzungen

1.920.- Euro, zahlbar in 12 monatlichen Raten à 160.- Euro.

Der Einstieg in die Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung an der ATN ist jederzeit möglich. Anmeldung zur Ausbildung erfolgt durch Zusendung des Aufnahmeantrages.

Studiendauer 12 Monate für diesen Präsenzlehrgang, der auf den Ausbildungen „Tiergestützte Arbeit“ und „Heilpraktiker für Psychotherapie“ aufbaut oder parallel dazu gebucht werden kann.

Ein aufeinander abgestimmtes Spezialistenteam aus allen relevanten Bereichen begleitet Sie während Ihrer Ausbildung und bereichert Sie mit fundiertem Wissen.

Die innovative Lernplattform „Atmentis“ der ATN gewann 2021 den eLearning Award des eLearning journals. Mehr hier

ATN Akademie ZFU zugelassene Ausbildungen
Staat­liche Zentral­stelle für Fern­unter­richt
ATN Akademie - VDTT Siegel
Mitglied im Berufs­verband der Tier­ver­haltens­berater und -trainer e.V. VDTT

Mehr therapeutische Möglichkeiten als man denkt

Beruf­liche Qualifikationen

Der Beruf des Heilpraktikers für Psychotherapie ist inzwischen fest in der psychotherapeutischen Praxis etabliert und eingebunden. Um als solcher tätig sein zu dürfen, ist es notwendig, eine Prüfung vor dem Gesundheitsamt abzulegen. Der große Vorteil der Heilpraktiker für Psychotherapie gegenüber den Psychotherapeuten ist, dass sie bedeutend freier in ihrer Therapiewahl sind.

Freie Therapiewahl

Ist der Psychotherapeut verpflichtet, auf die drei derzeit kassenzugelassenen Verfahren zurückzugreifen (Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, analytische Psychotherapie), steht dem Heilpraktiker die Möglichkeit offen, integrative psychotherapeutische Verfahren anwenden zu können und so seine psychotherapeutischen Maßnahmen exakt auf die Bedürfnisse seines Klienten abstimmen zu können. Damit wird den neuesten Studien in der psychotherapeutischen Forschung Rechnung getragen, die nahelegen, dass eine Mischung von Elementen unterschiedlicher, sich ergänzender Therapieverfahren den Therapieerfolg vieler Klienten maßgeblich begünstigt.

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Geistig behinderte Frau spielt Ball mit Hund - Betreuerin daneben
Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Mann mit Hund spricht mit Therapeutin zu Hause

Bei dieser Weiterbildung handelt es sich um eine spezielle Weiterbildung. Wie bereits erwähnt, wendet sie sich vorrangig an Heilpraktiker für Psychotherapie und tiergestützte Fachkräfte, die beide Kompetenzen in ihrer Praxis vereinen wollen. Sollten Sie (noch) zu keiner dieser Gruppen gehören, haben Sie die Möglichkeit, über uns alle drei Ausbildungen zu absolvieren.

Mehr erfahren: Kombinationen

Der Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie setzt neben den üblichen Therapieverfahren, wie Gesprächstherapie und systemische Verfahren, vor allem Konzepte der Tiergestützten Arbeit und Intervention ein, um seine Klienten im Rahmen von Coachings in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten und auf psychotherapeutischer Basis zu unterstützen.

Tiere im psychotherapeutischen Einsatz

Tiere haben, wie eine Vielzahl an Studien belegen, auf uns Menschen eine enorm positive Wirkung und ermöglichen gerade im therapeutischen Einsatz den Zugang zu emotionalen Ebenen. Unsere Ausbildungsinhalte gehen jedoch weit über das hinaus, was die klassische Tiergestützte Arbeit, bei der das Tier rein durch seine Anwesenheit wirkt, zu leisten vermag.

Ihr Werkzeugkasten

Am Ende Ihrer Ausbildungen steht Ihnen ein umfangreicher „Werkzeugkasten“ an Ideen und Techniken zur Verfügung, wie Sie die Tiere in ganz konkreten Therapieverfahren ebenso wie in Coaching-Settings einsetzen können, um Ihre Klienten maßgeblich auf ihrem Weg zu unterstützen und zu fördern. Die Tiere werden sehr viel aktiver in die Settings und Sitzungen eingebunden und sind entscheidender Bestandteil unterschiedlicher Therapie- und Coaching-Verfahren.

Verknüpfung der Therapieverfahren

Diese Verknüpfung der Therapieverfahren mit den sehr unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Tiere ermöglicht es Ihnen, sich deutlich von anderen psychotherapeutischen Praxen ebenso wie von der „klassischen“ Tiergestützten Arbeit abzuheben.

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Ältere Frau mit Decke und Hund schaut aufs iPad

Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATN Akademie ist jederzeit möglich

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Frau mit Hund blickt nachdenklich aus Fenster

Wann Sie als Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie gefragt sind

Das Berufs­bild Heil­­praktiker für
tier­­ge­stützte Psycho­­therapie

Der Einsatz von Tieren als Co-Therapeuten wird immer beliebter. Doch wie kann man Tiere in der psychotherapeutischen Praxis oder im Coaching einsetzen? Welche Möglichkeiten gibt es in diesem Bereich über die klassische tiergestützte Arbeit hinaus? Gibt es Therapie- und Coachingtechniken, die sich besonders für tiergestützten Kontext eignen? Kann es tatsächlich gelingen, die Klienten zu unterstützen und zu fördern, ohne die Tiere zu überfordern? Wie gelingt es dabei, das Wohl des Tieres stets im Blick zu haben und weder den Klienten noch das Tier zu überfordern?

Das größte und aktuellste Lernpaket für Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie am Markt

Konzept der Weiter­bildung Heil­praktiker für tier­gestützte Psycho­therapie

Diese Weiterbildung ist zugeschnitten für Absolventen der ATN oder anderer Institute, die die Ausbildungen zum Heilpraktiker für Psychotherapie oder der Tiergestützten Arbeit absolviert haben. Alternativ können Sie auch den gesamten Ausbildungsweg über die ATN belegen. Die Inhalte des Lehrgangs Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie basieren auf fünf großen Säulen, und er verschmilzt Ihr mitgebrachtes Wissen mit völlig neuen Inhalten, Techniken und Therapieverfahren.

Die fünf Säulen der Weiterbildung:

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Vorschulkinder in Gruppentherapie mit Hund

Modul: Human­psycho­logie

  • Entwicklungspsychologie – Einführung
  • Lernverhalten Mensch-Tier
  • Psychologie der Beziehung Mensch-Mensch
  • Sozialverhalten aus soziologischer Sicht Mensch-Mensch
  • Psychische Störungen des Halters und deren Einfluss auf Tierhaltung
  • Taxonomie der Verhaltensstörungen bei Tieren analog zu ICD 10

Modul: Kern­themen der Mensch-Tier-Beziehung

  • Big Five Tier (Hund / Katze / Pferd)
  • Big Five Mensch + Tests
  • Big Five Mensch-Tier-Kompatibilität
  • Pädagogisches Handeln in der Beratung des Tierhalters

Modul: Werk­zeuge der Therapie und des Coachings

  • Living environment – für Alltag, Training und Beratung
  • Systemische Aufstellung
  • Gesprächstherapie
  • Entspannungstechniken
  • Körperpsychotherapie und Hypnose
  • Psychosoziale Beratung
  • Qigong – Möglichkeiten der Gestaltung mit dem Hund
  • Tuina für Hunde
  • Buddhistische Psychotherapie
  • Tiergestützte Arbeit in der Zauberpädagogik

3 Pflicht-Themen zur Wahl, die weiteren Themen stehen fakultativ zur Verfügung.

Durch die enorm hohe praktische Relevanz und die Vielzahl an Techniken und Testverfahren erwerben Sie alle Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie für eine mehr als erfolgreiche Heilpraxis für tiergestützte Psychotherapie benötigen.

Ständiger Wissens- und Informationszuwachs

Inhalt und Ablauf des Lehrgangs

Leistungspaket

Das Leistungspaket der Weiterbildung zum Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie beinhaltet:

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Therapiegespräch zu Hause mit 2 Frauen und Hund
Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Kind mit Down Syndrom und Labrador Retriever

Lerndauer

Wenn Sie die Ausbildung zum Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie bzw. zum Tiergestützten Psychologischen Coach als Weiterbildung buchen, brauchen Sie dafür zwölf Monate.

Je nachdem, wie viel Zeit Sie für diese Ausbildung investieren können, haben Sie die Möglichkeit zu „sprinten“, also zwei Versendeeinheiten pro Monat zu erhalten und die Studienzeit so zu halbieren. Wenn Sie mehr Zeit benötigen, können Sie Ihre Betreuungszeit kostenlos um sechs Monate verlängern lassen.

Prüfung & Abschluss

Sie schließen den Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie mit einer hochwertigen Abschlussprüfung ab. Diese wird durch Absolvierung einer schulinternen mündlich praktischen Prüfung erreicht. Die Prüfung beim Gesundheitsamt für den Heilpraktiker für Psychotherapie muss selbständig bei der zuständigen Behörde beantragt werden.

Starten Sie jetzt in eine erfolgreiche Zukunft!

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie

Der Einstieg in die Weiterbildung an der ATN ist jederzeit möglich.

Wir begleiten Sie bis in die Selbständigkeit

Kombi­nations­möglich­keiten nach der Ausbildung

Alle ATN-Lehrgänge sind als modulares System konzipiert und ermöglichen Ihnen, passende Themen aufeinander aufbauend oder sich gegenseitig ergänzend zu lernen. Abhängig von Ihren bisherigen Qualifikationen sind für Sie Buchungen der Tiergestützten Arbeit und des Heilpraktikers für Psychotherapie von Bedeutung.

Sie erhalten so die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen genau auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt innerhalb ein und derselben Schule und desselben Lernsystems optimal zu erweitern.

Ausbau der eigenen Kenntnisse

Der Ausbau der eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten ermöglicht Ihnen nicht nur, Ihren eigenen Horizont zu erweitern. Mehr Wissen bedeutet auch, sich durch Qualität und Kompetenz von der Konkurrenz abzusetzen und die Kunden langfristig und nachhaltig an sich zu binden. Sinnvolle Kombinationsmöglichkeiten für den Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie sind:

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - lächelnde Frau während Therapie mit Hund

Heil­praktiker für tier­gestützte Psycho­therapie + Assistenz­hunde­trainer

Besonders Assistenzhundetrainer profitieren von der Weiterbildung zum Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie. Ihre Arbeit bringt es mit sich, dass Sie mit Menschen arbeiten, die durch Beeinträchtigungen an der Teilhabe an der Gesellschaft eingeschränkt sind.

Zudem hat fast jede Beeinträchtigung eine psychische Komponente, bedingt durch oder als Ursache der Beeinträchtigung. Dies gilt natürlich in ganz besonderem Maße für die psychischen und psychosozialen Beeinträchtigungen. Mit der Weiterbildung zum Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie sind Sie nicht nur in der Lage, Ihre Klienten um ein Vielfaches besser zu verstehen und herauszufinden, wie es Ihren Klienten tatsächlich geht, sondern Sie sind auch imstande, sehr viel weitreichendere Unterstützung, gerade beim Training der Hunde in problematischen Alltagssituationen, die als besonders belastend oder herausfordernd empfunden werden, zu gewähren.

Darüber hinaus können Sie noch einmal sehr viel versierter als bereits jetzt schon auf die Persönlichkeitsmerkmale der Hunde und Menschen eingehen und diese dank der Tests, die Sie in der Weiterbildung kennen- und nutzen lernen, noch sehr viel präziser bestimmen. Zudem werden Sie Experte in Bezug auf die Mensch-Tier-Beziehung und können das Assistenzhundeteam auf seinem gesamten gemeinsamen Weg begleiten und mögliche aufflammende Probleme oder Schwierigkeiten bereits frühzeitig erkennen, analysieren und bei der Lösung dieser Probleme unterstützend tätig werden.

Mehr erfahren

Heil­praktiker für tier­gestützte Psycho­therapie + Erlebnis­pädagogik

Die Entfremdung von der Natur ist einer der ganz wesentlichen Faktoren, die dafür verantwortlich sind, dass immer mehr Menschen mit den Anforderungen des Alltags, der Gesellschaft und der Arbeitswelt überfordert sind.

Die Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie im Rahmen der Weiterbildung zum Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie oder Coach erwerben, lassen sich besonders im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und Entspannungstechniken ideal mit den Einsatzbereichen der Erlebnispädagogik kombinieren. Sie werden durch diese erweiterten Kompetenzen nicht nur Ihre bisherigen Gruppen noch erfolgreicher begleiten und unterstützen können, sondern Ihre erlebnispädagogischen Konzepte in Kombination mit den Fertigkeiten aus dem Bereich der Tiergestützten Arbeit auch mit therapeutischen Maßnahmen, die vom Heilpraktikergesetz abgedeckt werden, erweitern können. Damit steht Ihnen nicht nur eine erhebliche Ausweitung Ihres Tätigkeitsfeldes, sondern auch Ihres Kundenkreises offen.

Mehr erfahren

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Paar auf Couch mit Umzugskisten und weißem Hund
Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - Psychologin in Kindertherapie

Die Rahmenbedingungen der Ausbildung

Die Kosten der Ausbildung

Im Rahmen der ATN-Weiterbildung zum Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie erwerben Sie ein umfangreiches Gesamtpaket – bestehend aus Studienunterlagen, persönlicher Betreuung und Online-Seminaren. Dieses Gesamtpaket bietet inhaltlich alles, was Sie benötigen, um als Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie beruflich durchstarten zu können.

Kosten: 1.920.- Euro, zahlbar in 12 monatlichen Raten à 160.- Euro.

Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - depressive Frau und Schäferhund im Wohnzimmer
Heilpraktiker für tiergestützte Psychotherapie Ausbildung - trauriges Mädchen von Golden Retriever getröstet

Die ATN informiert Sie umfassend

Rechts­grund­lagen der Ausbildung

Bitte beachten Sie, wenn Sie noch keine Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie haben: Die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie kann nur in Deutschland an Ihrem zuständigen Gesundheitsamt abgelegt werden.

Die schulinterne Prüfung schließt mit dem psychologischen Coach ab. Es empfiehlt sich, in jedem Falle kurz vor der staatlichen Prüfung ergänzend eine Prüfungsvorbereitung zu belegen.

Kein Eintrag in das Arztregister

Der Heilpraktiker für Psychotherapie ist seit 1993 in Deutschland befugt, Heilkunde im Bereich der Psychotherapie auszuüben, allerdings anders als die psychologischen und ärztlichen Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten ohne Eintrag ins Arztregister und ohne Krankenkassenzulassung:

  • zur Feststellung von Krankheiten
  • Heilung oder Linderung von Krankheiten
  • Heilung oder Linderung von Leiden oder Körperschäden bei Menschen, auch wenn sie im Dienste von anderen ausgeübt wird (§ 1 Abs. 2 HeilprG)

Um als Heilpraktiker arbeiten zu dürfen, bedarf es der Erlaubnis durch die zuständige Landesbehörde, die dann aber bundesweite Gültigkeit hat.

Um sich zu dieser Prüfung melden zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Mindestalter von 25 Jahren
  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss
  • Körperliche und geistige Eignung für den Beruf (hierfür müssen ein ärztliches Attest und ein polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt werden)

Durch die Prüfung beim Gesundheitsamt muss der Bewerber nachweisen, dass er durch die Ausübung des Berufs als Heilpraktiker für Psychotherapie nach § 2 Abs. 1 Buchstabe (i) HeilprGDV keine Gefahr für die Volksgesundheit darstellt.

Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATN Akademie ist jederzeit möglich

Ihr Beginn einer tierischen Karriere!

Setzen Sie auf Lernen mit Freude und effiziente, moderne Lernmethoden. Egal, was für ein Lerntyp Sie sind, welches Tempo Sie anstreben: Mit der ATN werden Sie Ihre Ziele erreichen.

Ist noch etwas unklar geblieben?

Häufig gestellte Fragen

Für alle, die nicht nur Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen unterstützen und sich mit einer eigenen Coaching- oder Heilpraktiker-Praxis für Psychotherapie niederlassen möchten, sondern auch Tiere als „Co-Therapeuten“ einsetzen und so auf einer ganz anderen Ebene wirksam werden möchten, als dies mit den klassischen psychotherapeutischen Tools möglich ist.
Also für alle, die Tiere in ihre psychotherapeutische Arbeit einbinden möchten.

Vielen Menschen fällt es schwer, sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen und dabei von sich und ihren Problemen zu sprechen. Einige Krankheitsbilder erschweren es den Klienten maßgeblich, überhaupt mit sich oder anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Tiere sind hier in vielen Fällen ein wunderbarer Mediator, der den Einstieg in die Therapie erleichtert. Zudem gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Settings, die für einzelne Lebensthemen oder Krankheitsbilder zugeschnitten sind, in die die Tiere optimal eingebunden werden können.

Sie müssen für diese Ausbildung über keinen eigenen Hund verfügen. Nicht jeder Hund ist gleichermaßen für diese Art der Arbeit geeignet. Im Rahmen der Ausbildung erfahren Sie alles Wichtige rund um die Auswahlkriterien des Hundes. Sollten Sie Ihren Hund direkt parallel zu Ihrer Ausbildung trainieren wollen, sprechen Sie uns bitte in jedem Falle an. Wir werden dann individuell mit Ihnen absprechen, welche Möglichkeiten für Sie und Ihren Hund bestehen.

Grundsätzlich müssen Sie nicht reiten können – zumindest dann nicht, wenn Sie mit Ihren Klienten vom Boden aus arbeiten. Allerdings benötigen Sie je nach Bundesland eine Erlaubnis nach §11 TierSchG und eine spezielle Versicherung. Sollten Sie mit Ihrem Klienten auf dem Pferderücken arbeiten wollen, können weitere Qualifikationen und Nachweise notwendig werden. Sprechen Sie uns bei Fragen sehr gerne an.

Scroll to Top