Kombinationsmöglichkeiten

Nach der Ausbildung Tierpsychologie

Mehr zur Ausbildung Tierpsychologie:

Berufsbild
Aufbau und Struktur
Inhalt und Verlauf
Kosten der Ausbildung

Die eigene Spezialisierung

Kombi­nations­mög­lich­keiten nach der Aus­bildung Tier­psycho­logie

Unser modulares Kurssystem bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, die Kenntnisse aus der Tierpsychologie-Ausbildung sinnvoll zu erweitern beziehungsweise mit anderen Lehrgängen zu kombinieren.

Nach der Ausbildung

Kombi­nations­mög­lich­keiten

Klinische Tierpsychologie

Dieser Bereich gehört zu den angewandten Fächern der Humanpsychologie und ist auch kein Bestandteil der Tierpsychologie 2.0. Dieses sehr umfangreiche und komplexe Themengebiet ist nur in den Lehrgängen Verhaltensberatung Hund, Katze und Pferd als Fachrichtung integriert.

Psychische Störungen

Im Fokus stehen hier Themen wie psychische Störungen, deren Entstehung und Klassifikation, Symptomatik, Diagnosestellung, Disposition, Analysewerkzeuge, Methoden, Behandlungskonzepte und Prävention.

Klassifikation nach ICD 10

Hierfür setzten wir im Zuge der klinischen Tierpsychologie das ICD 10-System (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein. Ursprünglich entworfen, um Krankheiten beim Menschen zu ordnen und zu taxonomieren, ist es der ATN gelungen, dieses System für die psychischen Erkrankungen auch auf das Tier zu übertragen.

Tierpsychologie Ausbildung - dunkles Pferd schnuppert an der Hand einer Frau mit braunen Haaren
Tierpsychologie Ausbildung - zwei Hunde kämpfen auf einer grünen Wiese miteinander
Bildquelle: Sabine Fehrenbach

Analogien beim Tier

Damit erweitern wir beim Tier die Kenntnisse um das, was verschlossen ist, nämlich um die subjektiven Phänomene, die beim Erleben der Krankheit bei Menschen und damit auch bei Tierhaltern wahrnehmbar sind.

Es gibt einige Ausbildungskombinationen, die sich besonders empfehlen:

Mit dieser Kombination aus den Forschungsrichtungen Allgemeine Psychologie, Psychobiologie, Tierpersönlichkeits-Psychologie, Ausdrucksverhalten / Befindlichkeit und den Themen der Verhaltensbiologie steht dieser Lehrgang der Humanpsychologie einen großen Schritt näher als je zuvor und trägt den Namen Tierpsychologie zu Recht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt mit der ATN Tierpsychologe werden!

Kein Institut bietet eine so facettenreiche Ausbildung für Tierpsychologie wie die ATN.

Scroll to Top